Gewürze-Unger

Salze und Salzmischungen

Auch Salze sind in der Küche unverzichtbar. Neben Salzen für die Mühle, wie z.B. das hochwertige Himalaya- Salz, bieten wir auch aromatische Salzmischungen an. Heutzutage wird grundsätzlich gutes Salz verwendet. Das normale raffinierte, meist mit Jod und Fluorid angereicherte Salz ist out. Favoriten sind heutzutage Himalayasalz, Fleur de Sel, grobes Meersalz, die mehr Geschmack ins Essen bringen. Salz ist eine Verbindung aus Natrium und Chlor. Beide Elemente brauchen wir für unseren Stoffwechsel: Natrium sorgt zum Beispiel dafür, dass der Druckausgleich in unseren Zellen funktioniert. Ohne Chlorid könnten wir keine Speisen verdauen.

Natürliche Steinsalze  Neben dem handelsüblichen, raffinierten Salz, gibt es  Salz zu kaufen, das in seiner natürlichen Form belassen wurde. In der Regel handelt es sich dabei um Steinsalze, die unter Tage gewonnen werden. Sie werden nicht raffiniert, und enthalten deshalb neben Natriumchlorid  noch einige Anteile an Mineralstoffen und Spurenelementen, zum Beispiel natürliches Jodid. Dieses wird, gegenüber dem künstlich zugesetzten Jod vom Körper leichter aufgenommen. Insgesamt ist der Anteil an Mineralien im natürlichen Salz nicht sehr  hoch, er liegt bei etwa drei bis vier Prozent. Dennoch machen sie einen wesentlichen Unterschied im Geschmack aus. Was diese naturbelassenen Salze auszeichnet, ist der besonders milde Geschmack. Der Grund: Während normales Kochsalz raffiniert, also von fast allen anderen Stoffen befreit wird, um seine weiße Farbe zu bekommen, bleibt das Steinsalz unverarbeitet. Es kommt sozusagen aus dem Berg auf den Tisch und schmeckt einfach besser. Viele verwenden heute Meersalz, weil sie eine schmackhafte und mineralstoffreichere Alternative zum Kochsalz suchen. Aber auch Meersalz wird oft gereinigt und gebleicht, so dass es kaum mehr enthält als Natrium und Chlorid - genau wie raffiniertes Steinsalz. Bei uns werden  Meersalze angeboten, die naturbelassen sind und noch einen Anteil an Mineralien wie Selen und Jod enthalten.Wir weisen darauf hin, dass es inzwischen sinnvoll ist, kein Meersalz aus dem Mittelmeer zu verwenden, weil es schon zu verschmutzt ist. Besser ist das Salz aus dem noch verhältnismäßig sauberen Atlantik. Es eignet sich besonders zum Kochen.
Grobes Meersalz hat große Salzkristalle, die sich am Boden von Meersalzsalinen bilden und die von Hand oder maschinell geerntet werden. Unbehandelt kommt grobes Meersalz als reines Meersalz  in den Handel